In der Ukulelenfilterblase lebt es sich recht unbeschwert

Mein Leben in der Ukulelen-Filterblase

Die sozialen Medien sind voll von Ukulelen. Einmal mit gefällt mir markiert, verfolgen einen Wünsche mit vier Saiten über Tage und Wochen in den Nachrichtenströmen von Facebook und Co. Das mag einseitig sein, ist aber auch furchtbar entspannend.
Sopranino-Ukulele Allegro aus der Antica Ukuleleria

Forza, Allegro!

Wem Sopranukulelen zu groß sind, der greift gern zur nächstkleineren Variante: der Sopranino. Aufgrund der kurzen Mensur lässt die Intonation häufig zu wünschen übrig. Mit der Allegro hat die italienische Antica Ukuleleria von Marco Todeschini eine Mini-Ukulele im Programm, die bis in den zwölften Bund spielbar ist.
Wandern mit der Ukulele auf Madeira

Die Ukulele auf Madeira

Die Ukulele hat portugiesische Vorfahren. Beide Elternteile leben noch heute, getrennt von ihrem Kinde, auf der Vulkaninsel Madeira. Wer dort Ahnenforschung betreibt, wird jedoch nur über Umwege fündig. Zeugnisse der Ur-Ukulele finden sich eher abseits eingetretener Touristenpfade.

Ukulelenbau im Kloster

Der Gitarrenbauer Dirk Jungbluth bietet Workshops an, bei denen Teilnehmer eine Ukulele nach eigenen Vorstellungen verwirklichen können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Versprechen: Bei klösterlicher Stille bauen auch Laien unter fachmännischer Anleitung in nur fünf Tagen ein wohl klingendes Instrument.
Ken Timms ist bekannt für seine perfekten Kopien von Martin-Ukulelen

Brief an Ken Timms

„Wer keine Ken-Timms-Ukulele zuhause hat, ist kein ernsthafter Ukulelenspieler“, hat Pete Howlett mir einmal gesagt. Wenige Wochen später hatte ich eine. Heute habe ich zwei. Warum die beiden zu meinen größten Schätzen gehören, schreibe ich in meinem Brief Ken Timms.